alex

Wassersprungdienst der Bundeswehr am Kochelsee

Am Dienstag dieser Woche durfte die Musikkapelle Rottenbuch eine Feierlichkeit der Bundeswehr (Luftlande-/Lufttransportschule Altenstadt) musikalisch umrahmen. Anlass waren coronabedingt verschobene Wassersprünge in den Kochelsee. Zu Beginn fand ein Gedenken an einen Major statt, der 1994 bei einem Wassersprungdienst verunglückte und es wurde das Kameradenlied gespielt. Danach begann der entspannte Teil der Veranstaltung und es wurde bis ca. 21.30 Uhr gespielt.

Das traumhaufte Abendpanorama gab seinen Beitrag zu einem gelungenem Auftritt!

Quelle:
https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/bad-toelz-ort28297/zwischen-himmel-und-kochelsee-bundeswehr-uebt-wasserspruenge-91691894.html

Festtage in Rottenbuch 2022

Endlich kann unser Fohlenmarkt wieder stattfinden!
Doch dieses Jahr geht es nach dem Fohlenmarkt noch einen Tag weiter!

Blasmusikabend am Samstag, 03. Sept. 2022

Auch am Samstag steht unser Zelt noch und folgendes Programm ist geplant:

Blasmusikabend mit der Kapelle “Schabernack im Zwölferpack”.
Ab 19.00 Uhr Sternmarsch mit 10 Nachbarschaftskapellen.

Das Maibaumaufstellen 2022

Endlich wars wieder so weit: am 1. Mai 2022 wurde unser Maibaum aufgestellt. Organisiert durch den Trachtenverein und mit der Hilfe vieler freiwilliger Helfer war diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg und war dementsprechend gut besucht. Eingeleitet durch einen Zug vom Postplatz zum Fohlenhof, begleitet von der Musikkapelle Rottenbuch, dem Trommlerzug Rottenbuch und den Illachtalern, gelang der Maibaum an seinen Platz, an dem nun das Aufstellen begann. Währenddessen sorgte die Musikkapelle Rottenbuch für die musikalische Unterhaltung.

Der erste kleine Auftritt 2022

Am 03. April durfte eine kleine Besetzung während der JHV des Veteranenvereins spielen. Jedem der dabei war konnte man die Freude und Begeisterung anmerken endlich wieder vor einem Publikum zu musizieren nach einer solch langen, pandemiebedingten Pause.

Jahresmesse und JHV 2022

Am 25.03.2022 konnten wir die alljährliche Jahresmesse für unsere verstorbenen Musiker musikalisch begleiten. Besonders war nicht nur, dass die gewohnte Besetzung wieder unter den aktuellen Hygienemaßnahmen spielen durfte, auch auf musikalischer Ebene gab es eine Veränderung. Die die letzten Jahre gespielte “Deutsche Messe” von Franz Schubert – den meisten wohl bekannt durch den bekannten Sanctus “Heilig, heilig, heilig” – wurde dieses Jahr durch die Bergmesse “Lasst loben Gott mit Freudenschall” ersetzt und war mindestens genauso besinnlich und einzigartig wie die Deutsche Messe und brachte zudem eine gewisse musikalische Abwechslung mit.

Die Besetzung für den Gottesdienst unter der Leitung von Stefan Heiland

Nach der Messe fand unsere JHV wieder unter den aktuellen Hygienemaßnahmen statt.